Aktuelles Spendenprojekt des Fördervereins Leistikowstraße: Wattejacke eines Häftlings

jacke_3693L

Diese Wattejacke trug Johann Urwich (1926-1994) während der Haft im Strafarbeitslager Workuta. Sie diente ihm als Arbeitskleidung und zum Schutz gegen die eisige Kälte. Johann Urwich war von Mai bis September 1947 Häftling im zentralen Untersuchungsgefängnis der sowjetischen Militärspionageabwehr in der Leistikowstraße Potsdam.

Der Förderverein der Gedenkstätte Leistikowstraße Potsdam e.V. möchte den Ankauf und die Restaurierung dieser Jacke realisieren. Die Kosten betragen 800,- Euro.

Dafür benötigen wir jedoch Ihre Hilfe und Unterstützung und bitten Sie daher sehr herzlich um eine Spende. Diese Unterstützung kann steuerlich geltend gemacht werden, da unser Verein als gemeinnützig anerkannt ist.

Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam
IBAN DE33 1605 0000 1000 869 047
BIC WELADED1PMB

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

Der Vorstand

Photo: Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s